Sprache wählen

 

Informelle Arbeit & Freie Exportzonen

Fast zwei Drittel der weltweit Erwerbstätigen sind in der informellen Wirtschaft beschäftigt, in der die sozial ungeschützte Arbeit und Armut weit verbreitet sind. Über die Hälfte der informell Arbeitenden sind Frauen. Ein wichtiger Hebel zur Absenkung von Arbeits- und Sozialstandards war in den letzten Jahrzehnten die Ausbreitung von „Freien Exportzonen“. In diesen Steuer- und Zollenklaven in 130 Entwicklungs- und Schwellenländern sind heute 66 Mio. Menschen beschäftigt, die meisten von ihnen Frauen. SÜDWIND und seine Partnerinnen und Partner haben immer wieder nachgewiesen, dass in Freien Exportzonen Arbeitsrechte weitgehend außer Kraft gesetzt werden.

Studien/Berichte Print

Frauenarbeit im Schatten - Informelle Wirtschaft und Freie Exportzonen

Autorin: Ingeborg Wick

Seiten: 60

Datum: November 2009

Verlag/Herausgeber: Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern, Südwind e.V.

Download | Inhalt | Englische Version

Preis: 5,00 EUR

ab 10 Stück: 3,00 EUR

Stück:

Studien/Berichte Downloads

Nähen für den Weltmarkt. Frauenarbeit in freien Exportzonen und der Schattenwirtschaft. Länderbeispiele China, Indonesien, Sri Lanka

Autorin: Ingeborg Wick

Seiten: 80

Datum: Januar 2005

Verlag/Herausgeber: Südwind e.V.

Download | Inhalt | Tabellen und Grafiken

Weitere Medien

PPP Frauenarbeit im Schatten

Autorin: Ingeborg Wick

Seiten: 18

Datum: 2009

Verlag/Herausgeber: Südwind e.V.

Download

Pressemitteilungen

PM Frauenarbeit im Schatten

Datum: 28. Oktober 2009

Download

Haben Sie Fragen?

Dr. Sabine Ferenschild
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
E-Mail
+49 (0)228-763698-16

Bankverbindung:
KD-Bank
Konto-Nr.: 99 88 77
BLZ: 350 601 90
IBAN: DE45 3506 0190 0000 9988 77
BIC: GENODED1DKD

###SPENDEN###

SÜDWIND lebt von der Unterstützung seiner Mitglieder, Förderer und SpenderInnen. Bitte setzen auch Sie sich mit SÜDWIND für wirtschaftliche, soziale und ökologische Gerechtigkeit weltweit ein.

Denn dann können wir unabhängig bleiben und die Ergebnisse unserer Arbeit auch weiterhin kostenfrei zum Download anbieten.