Sprache wählen

 

Klimagerechtigkeit

Obwohl die Industrieländer die Hauptverursacher des Klimawandels sind, treten dessen Auswirkungen am bedrohlichsten in den Entwicklungsländern auf. SÜDWIND untersucht, welchen Beitrag hier die Entwicklungszusammenarbeit leisten und wie das finanziert werden kann.

Klimawandel und Entwicklungsländer

Nahezu alle Länder sind von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen. Doch für viele Menschen in den Entwicklungsländern sind die Auswirkungen nicht nur gravierender, sondern oftmals sogar existenzbedrohend. Während sich die Hauptverursacher des Klimawandels in den Industrienationen mit den nötigen Ressourcen vor den Folgen schützen können, sind viele Menschen im Süden den Dürren, Überschwemmungen, Stürmen oder zunehmender Ernährungsunsicherheit oft schutzlos ausgeliefert. SÜDWIND setzt sich dafür ein, dass hier ein fairer Ausgleich geschaffen wird. Mehr

Haben Sie Fragen?

Irene Knoke
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
E-Mail
+49 (0)228-763698-13

Bankverbindung:
KD-Bank
Konto-Nr.: 99 88 77
BLZ: 350 601 90
IBAN: DE45 3506 0190 0000 9988 77
BIC: GENODED1DKD

###SPENDEN###

SÜDWIND lebt von der Unterstützung seiner Mitglieder, Förderer und SpenderInnen. Bitte setzen auch Sie sich mit SÜDWIND für wirtschaftliche, soziale und ökologische Gerechtigkeit weltweit ein.

Denn dann können wir unabhängig bleiben und die Ergebnisse unserer Arbeit auch weiterhin kostenfrei zum Download anbieten.