Aktuelle Termine

21. August 2017, Kerpen

Folgen des Handybooms für Mensch und Umwelt. Workshop im Rahmen des Camp for future

mehr

24.-27. August 2017, Bonn

„Zwischen Marshallplan, Fluchtursachen-bekämpfung und dem White Man´s Burden - Eine Bestandsaufnahme der deutschen EZ und Impulse für die kommende Bundestagswahl 2017“

mehr

04. September 2017, Berlin

Konferenz: Nachhaltige Entwicklung braucht Demokratie

mehr

05.-06. September 2017, Köln

BHB-GardenSummit 2017, Podiumsdiskussion: Nachhaltige Beschaffung von Natursteinen

mehr

07. September 2017, Dortmund

Podium „Soziale Gerechtigkeit“ auf der Messe Fair & Friends

mehr

13. September 2017

Workshop „ CSR-Wesentlichkeitsanalyse: effektive Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung durch KMU"

mehr

14. September 2017, Bonn

Noch ein Marshallplan? Was braucht eine Kooperation mit Afrika?

mehr

25. September 2017, Köln

Fortbildung: Ein Genuss für alle? Das Thema Nachhaltigkeit am Beispiel von Kakao und Schokolade

mehr

26.-29. Oktober 2017, Dresden

Wie fair ist »Fair Trade«? Tagung zum Konziliaren Prozess

mehr

25. - 30. Oktober 2017, Tecklenburg

Rohstoffwelten – rund ums Handy: Minecraft-Workshop

mehr

16. November 2017, Bonn

Bonner Politik-Forum: Frauen, Migration und Arbeit. Ohne Rechte keine Perspektive.

mehr

07. Dezember 2017, Köln

1982 – 2017: Alte und neue Schuldenkrisen in Lateinamerika und der Karibik

mehr

 

 

Fact-Sheet: Green Economy und die Bedeutung existenzsichernder Löhne und Einkommen

Neues Fact Sheet Februar 2017mehr

Green Economy, die Entwicklungsländer und der Welthandel

Neues Fact-Sheet, Februar 2017mehr

Ein neuer Maßstab für den Klimaschutz? REDD+ als Instrument für nachhaltiges Waldmanagement

Neue Studie und neues Fact-Sheet, Februar 2017mehr

Strengthening the competitiveness of cocoa production and improving the income of cocoa producers in West and Central Africa

Studie (Englisch), Januar 2017mehr

Renforcer la compétitivité de la production de cacao et augmenter le revenu des producteurs de cacao en Afrique de l’Ouest et en Afrique centrale

Studie (Französisch), Januar 2017mehr

Global Forum on Migration and Development/Projektitits vs. Programmorientierung?/Living Wages

Neue SÜDWIND-Blogbeiträge, Januar 2017mehr

Der lange Weg zu existenzsichernden Löhnen – und was das Textilbündnis dazu beitragen kann!

Neues Fact Sheet, Januar 2017mehr

Aus unseren Netzwerken

Pressemitteilung der Zivilgesellschaft im Bündnis für nachhaltige Textilien

Erreicht das Textilbündnis seinen nächsten Meilenstein? Zivilgesellschaft fordert Unternehmen zu Transparenz auf

mehr

Pressemitteilung zur Abschwächung des TVgG NRW

CDU und FDP missachten in NRW-Koalitionsvertrag internationale Arbeitsrechte und Umweltstandards beim öffentlichen Einkauf

mehr

Pressemitteilung Kampagne für Saubere Kleidung

Explosion in einer Textilfabrik in Bangladesch - Sicherheitsüberprüfung von Heizungskesseln muss Teil des Bangladesch Accord sein

mehr

VENRO Pressemeldung

Mehr reguläre Migrationswege schaffen, Fremdenfeindlichkeit entgegentreten

mehr

Gemeinsamer Brief an die Europäische Kommission

Impose transparency in the garment supply chain!

mehr

Neuer Flyer

„Auf zu einem UN-Treaty!“

mehr

Deutschlands G20 - Präsidentschaft

Finanzwirtschaft für die SDG fit machen

mehr

Wie fair ist meine Bank? Faktencheck 2.0

Fair Finance Guide Deutschland weitet Analyse deutscher Geldhäuser aus

mehr

Stimmen über SÜDWIND

Katja Breyer, Projektstelle Klimagerechtigkeit im Amt für MÖWE und neues Vorstandsmitglied von SÜDWIND e.V.

"Ob bei Fragen zu ethischen Geldanlagen, Folgen des Rohstoffabbaus oder der Situation von Arbeiterinnen in Textilfabriken - immer wieder nutzen wir in unserer Arbeit die große Fachexpertise von SÜDWIND. Ohne die SÜDWIND-Energie an all den Themen über lange Zeit dran zu bleiben und dabei dicke Bretter zu bohren, wären wir nicht da, wo wir heute sind."

Bankverbindung:
KD-Bank
Konto-Nr.: 99 88 77
BLZ: 350 601 90
IBAN: DE45 3506 0190 0000 9988 77
BIC: GENODED1DKD

###SPENDEN###

SÜDWIND lebt von der Unterstützung seiner Mitglieder, Förderer und SpenderInnen. Bitte setzen auch Sie sich mit SÜDWIND für wirtschaftliche, soziale und ökologische Gerechtigkeit weltweit ein.

Denn dann können wir unabhängig bleiben und die Ergebnisse unserer Arbeit auch weiterhin kostenfrei zum Download anbieten.