Aktuelles/Pressemitteilungen

Bonn, 17. Januar 2018: Berichte über die Armut von Bäuerinnen und Bauern in den Kakaoanbaugebieten Westafrikas und die weit verbreitete Kinderarbeit auf Kakaoplantagen sind nicht neu. Doch gerade angesichts des Absturzes der Kakaopreise seit September 2016 fordert das Bonner SÜDWIND-Institut, dass für Kakao endlich ein Preis gezahlt wird, der den kakaoanbauenden Familien ein menschenwürdiges Einkommen garantiert. Im Rahmen der Grünen Woche vom 19.-28. Januar in Berlin wird Friedel Hütz-Adams von SÜDWIND am kommenden Freitag mit Bundesminister Dr. Gerd Müller über die Möglichkeiten eines nachhaltigen Kakaoanbaus in der Elfenbeinküste diskutieren.

Mehr erfahren

Zuletzt erschienen

Zeigt her Eure Schuhe! Soziale und ökologische Auswirkungen von Gerbereien

Berlin/Bonn, 14.12.2017 – Die Gebiete um die indischen Leder-Gerbereien in Uttar Pradesh und Tamil Nadu sind verseucht, die Qualität des Grundwassers ist schlecht und die Felder der Landbevölkerung kaum noch zu bewirtschaften. Das zeigt die neue Studie „Zeigt her Eure Schuhe“ der Kampagne Change Your Shoes. Die Herausgeber INKOTA, SÜDWIND, Global 2000, Cividep und SLD fordern die in Indien produzierenden Unternehmen auf, Profite nicht weiterhin auf Kosten der ArbeiterInnen zu erzielen und internationale Umwelt- und Sozialstandards zu achten.

Mehr erfahren

Termine/Veranstaltungen

20. Juni 2018

Köln

19:00

Friedel Hütz-Adams

19. Juni 2018

Köln

19:30

Friedel Hütz-Adams

21. März 2018

Dinslaken

18:00

Vortrag mit Eva-Maria Reinwald

14. März 2018

Bonn

18:00

Anton Pieper

06. März 2018

Dülmen

19:30 Uhr

Eva-Maria Reinwald

03. März 2018

Hamm

19:00 Uhr

Eva-Maria Reinwald

27. Februar 2018

Frankfurt

10:30

Diskussionsrunde mit Antje Schneeweiß

Mehr erfahren

Audio/Video

Die Paderborner „Bank für Kirche und Caritas“ ist Mitglied des von der italienischen Banca Etica initiierten Netzwerks für verantwortliches Investment geworden. In diesem Netzwerk bündeln nachhaltige, institutionelle Investoren ihre Kräfte, um mit Konzernen in einen kritischen Dialog zu Nachhaltigkeitsthemen zu treten. Der NDR interviewte Antje Schneeweiß zu dieser Entwicklung.

Mehr erfahren

Aus unseren Netzwerken

Starke Kritik übt der Verband für Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) am Ergebnis der Sondierungsverhandlungen von CDU, CSU und SPD. Der Etat für Entwicklungszusammenarbeit und Humanitäre Hilfe enttäusche auf ganzer Linie und bleibe weit hinter den Verpflichtungen der Bundesrepublik zurück.

Mehr erfahren

Aus unserem Blog

Um den Lohn betrogen: Nicht-gezahlte Löhne sind ein anhaltendes Problem in der globalen Textil- und Bekleidungsindustrie

Arbeitsmigration in Afrika: Die Afrikanische Union legt Zahlen vor

Was hat sich für syrische Flüchtlinge in den türkischen Lieferketten der Textilindustrie verändert?

Menschenwürdige Arbeit und das UN-Abkommen zu sicherer und regulärer Migration

Stimmen über Südwind

Ob bei Fragen zu ethischen Geldanlagen, Folgen des Rohstoffabbaus oder der Situation von Arbeiterinnen in Textilfabriken - immer wieder nutzen wir in unserer Arbeit die große Fachexpertise von SÜDWIND. Ohne die SÜDWIND-Energie an all den Themen über lange Zeit dran zu bleiben und dabei dicke Bretter zu bohren, wären wir nicht da, wo wir heute sind.

Katja Breyer, Fachstelle Eine Welt und Entwicklungspolitik im Amt MÖWe der ev. Kirche von Westfalen und Vorstandsvorsitzende Eine Welt Netz NRW

,,

Die Idee, globale Wertschöpfungsketten trotz ihrer Komplexität so zu gestalten, dass alle Akteure davon profitieren und dass sie nicht zum Schaden von Umwelt oder Mensch führen, verbindet unsere Arbeit mit der von SÜDWIND. Die Überzeugung, dass es neben dem Aufzeigen von Missständen auch der pragmatischen Suche nach Lösungen bedarf, um Veränderung zu erzielen, ermöglicht uns einen engen und auch kontroversen Austausch – eben genau das, was wir uns von einer fruchtbaren Zusammenarbeit wünschen.

Dr. Christiane Hellar, Stellv. Leitung Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik

,,

Online spenden