Aktuelles/Pressemitteilungen

Bonn, den 19.12.2018: Im Jahr 2019 feiert die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) ihren 100. Geburtstag. Gegründet wurde sie als Lehre aus dem Ersten Weltkrieg, dass Frieden und soziale Gerechtigkeit Hand in Hand gehen müssen. Der 100. Geburtstag ist nun ein guter Zeitpunkt, um auf das Erreichte zurückzublicken. Zum bevorstehenden Jubiläum fragt das Bonner SÜDWIND-Institut deshalb, ob die ILO mit ihrer Mission zur Durchsetzung menschenwürdiger Arbeitsverhältnisse weltweit gescheitert ist.

Mehr erfahren

Zuletzt erschienen

Wünsche für die Zukunft. Was ExpertInnen der ILO empfehlen

Herzlichen Glückwunsch, ILO! Im Jahr 2019 feiert die Internationale Arbeitsorganisation (International Labour Organisation - ILO) ihren 100. Geburtstag. Zum bevorstehenden Jubiläum hat SÜDWIND bereits mehrere Studien und Fact Sheets veröffentlicht und schließt diese Reihe nun mit „Wünschen für die Zukunft“ der ILO ab. Während die vorherigen Veröffentlichungen auf die Geschichte, die Struktur, die Erfolge, aber auch die Fehlschläge der ILO blickten, widmet sich die vorliegende Veröffentlichung also dem Blick in die Zukunft und der Frage nach den größten Herausforderungen.

Mehr erfahren

Aus unseren Netzwerken

Berlin (10. Jan. 2019) – Das Dortmunder Landgericht hat heute die Klage von Betroffenen eines Fabrikbrandes in Pakistan gegen das Textilunternehmen KiK abgewiesen. Es war die erste Klage dieser Art in Deutschland. Ob die Kläger in Berufung gehen, steht noch nicht fest. Für die Entwicklungsorganisationen Brot für die Welt, Germanwatch und MISEREOR sowie das CorA-Netzwerk für Unternehmensverantwortung zeigt diese Entscheidung gravierende Lücken im deutschen Rechtssystem und ist ein klarer Handlungsauftrag an die Politik. Nach Auffassung der Kläger hatte KiK als Hauptabnehmer der produzierten Kleidung eine Mitverantwortung für sichere Arbeitsbedingungen bei dem Zulieferbetrieb Ali Enterprises. Bei dem Brand im September 2012 waren 258 Menschen gestorben.

Mehr erfahren

Audio/Video

In dieser Folge gehen die Macher des Podcasts "Einfach vegan - der Forscherpodacst" wieder einer Hörerfrage nach und zwar hat ein Hörer gefragt: "Gibt es Kakao, der ohne (oder mit möglichst wenigen) Zwischenhändler*innen von einer Kooperative von Kleinbauern/Bäuerinnen verschickt/vermarktet wird und bei der auch z.B. Kinderarbeit ausgeschlossen ist und Bioanbau betrieben wird. Es soll möglichst viel vom Aufpreis auf die fairen Produkte dortbleiben, was ja selbst bei strengeren Siegeln sehr niedrig oder undurchsichtig sein kann." Auf der Suche nach einem Gesprächspartner, der mir diese Frage beantworten kann, sind die AutorInnen auf Friedel Hütz-Adams getroffen. In diesem Interview erklärt er, worauf Du beim Kauf von kakaohaltigen Produkten achten solltest, was Du als Konsument*in bewirken kannst und worauf es beim Kauf von Bananen ankommt.

Mehr erfahren

Termine/Veranstaltungen

29. Juni 2019

Bonn/Rhein-Sieg-Kreis (genauere Ortsangabe folgt)

10:00-16:00 Uhr

19. Juni 2019

Dortmund

19.06.-23.06.2019

Evangelischer Kirchentag mit SÜDWIND-Präsenz

02. Mai 2019

Frankfurt a.M.

19:30 Uhr

Vortrag von Anton Pieper

11. April 2019

Ratingen

16:00-19:00 Uhr

Workshop mit Anton Pieper

04. April 2019

Speyer

19:00-20:30 Uhr

Vortrag von Friedel Hütz-Adams

23. März 2019

Köln

15:45 - 18:00 Uhr

Workshop mit Eva-Maria Reinwald beim Missionale 2019

21. März 2019

Wuppertal

16:00-19:00 Uhr

Workshop mit Anton Pieper

19. Februar 2019

Bremen

ca: 10:00-15:00 Uhr

Kongress mit Anton Pieper

15. Februar 2019

Solingen

10:00-16:00 Uhr

mit einem Input von Eva-Maria Reinwald

29. Januar 2019

Landau

18:15 Uhr

Vortrag von Eva-Maria Reinwald

24. Januar 2019

Frankfurt

10:30

Gemeinsame Veranstaltung der DBU und SÜDWIND

Mehr erfahren

Aus unserem Blog

Migrationstage in Marokko - Eindrücke von Hildegard Hagemann

Wie sich die Finanzkrise auf den Globalen Süden auswirkte

"Zur pressure-group in Entwicklungsfragen werden"

"Der Markt wird's schon regeln" - wirklich

Stimmen über Südwind

Die Verschränkung von interventions-orientierter Recherche und Handlungsoptionen, durch die versucht wird, mit Akteuren vor Ort und Solidaritätspartnern (im Süden und Norden) die Ziele in praktische Politik zu überführen – das ist eins der wichtigsten Elemente der Vision von SÜDWIND.

(Auszug aus der von Jörg Baumgarten verfassten SÜDWIND-Chronik)

Jörg Baumgarten, Mitbegründer von SÜDWIND und ehemaliger Vorstandsvorsitzender

,,

Das persönliche Interesse an den Menschen vor Ort gepaart mit der fachlichen Reputation der MitarbeiterInnen sind die Basis der erfolgreichen Arbeit von SÜDWIND.

Dr. Bernd Bornhorst, Leiter Politik und Globale Zukunftsfragen bei MISEREOR

,,

Online spenden