Publikationen

Fact Sheet: No excuses for homework. Working conditions in the Indonesian leather and footwear sector

Art.-Nr.: 2017-09

Year of publication: 2017

Shoes play a significant role in the Indonesian economy. The availability of cheap labour in particular makes Indonesia an attractive country for manufacturing footwear, which has led to a boom in the sector in recent years.

(Anton Pieper and others, 4 Pages)

Download

No excuses for homework. Working conditions in the Indonesian leather and footwear sector

Art.-Nr.: 2017-08

Year of publication: 2017

Indonesia is the fourth largest footwear manufacturer worldwide. The major importers of Indonesian leather footwear are the US and Europe. It is hence worth taking a look at Indonesia to learn more about the social and ecological footprint of leather shoes worn in Europe. Despite some initial achievements in terms of working conditions and the existence of considerable legislation, there is a lack of practical implementation of these laws. The present study recommends that it is imperative to improve working conditions in the entire Indonesian leather and footwear sector. This holds particularly true regarding the precarious and lawless situation of homeworkers, wages, and freedom of assembly and association. Companies are responsible for consistently respecting fundamental human and labour rights across the entire supply chain.

(Anton Pieper and others, 36 Pages)

Download

Stellungnahmen ECCO_CYS

Art.-Nr.: 2017-04b

Erscheinungsjahr: 2017

Download

Zwei Paar Schuhe? Indonesische Lederschuhproduktion und Arbeitsrechte

Art.-Nr.: 2017-04

Erscheinungsjahr: 2017

Will man wissen, unter welchen sozialen und ökologischen Bedingungen Lederschuhe hergestellt werden, die in Europa getragen werden, lohnt sich ein Blick nach Indonesien. Trotz erster arbeitsrechtlicher Errungenschaften und weitreichender gesetzlicher Bestimmungen mangelt es oft an der praktischen Umsetzung dieser Gesetze. Die Arbeitsbedingungen in der gesamten indonesischen Leder- und Schuhindustrie in Indonesien müssen dringend verbessert werden, so das Ergebnis der vorliegenden Studie. Dies gilt insbesondere in Bezug auf die prekäre und rechtlose Situation der zahlreichen HeimarbeiterInnen, aber auch für die Bereiche Arbeitsverträge, Löhne und Versammlungsfreiheit. Unternehmen tragen Verantwortung für die lückenlose Achtung grundlegender Menschen- und Arbeitsrechte entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

(Anton Pieper u.a., 36 Seiten)

Download

Anzahl Preis
ab 1 Stück  5,00
ab 10 Stück  3,00

PPP Aufbruch in anderen Schuhen

Art.-Nr.: 2016-60

Erscheinungsjahr: 2016

Themen: Wo der Schuh drückt - Facts and Figures zu Internationalem Schuhhandel und -konsum, Preisanalyse eines Sportschuhs, Löhne und Heimarbeit, Sicherheit am Arbeitsplatz und Umweltstandards, Projekt Change Your Shoes

(Anton Pieper, 26 Seiten)

Download

Taz-Beilage: Der Schuh, der uns trägt. Wissenswertes zur Schuhbranche

Art.-Nr.: 2016-52

Erscheinungsjahr: 2016

Warme Winterstiefel, elegante Arbeitsschuhe oder bequeme Freizeitschuhe. Wussten Sie, dass wir in Deutschland im Durchschnitt jedes Jahr mehr als fünf Paar Schuhe pro Person kaufen? Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie und wo Ihre Schuhe hergestellt werden? Wir bei SÜDWIND gehen diesen Fragen seit nunmehr zwei Jahren nach.

Auf den folgenden Seiten werden einige Beispiele vorgestellt, die offenbaren, dass es entlang der Wertschöpfungskette von Schuhen häufig zu Arbeitsrechtsverletzungen kommt. Diese gravierenden Arbeitsbedingungen sind bei uns kaum bekannt. Wenn wir Schuhe kaufen, ist für uns meist nicht erkennbar, wo und wie sie hergestellt wurden. Mit unserer Arbeit möchten wir das ändern. Wir möchten das gesellschaftliche und politische Bewusstsein für notwendige Verbesserungen in der gesamten Schuh- und Lederproduktion schärfen.

Unser Ziel ist, dass sich die Arbeits- und Lebensbedingungen für die Menschen, die in diesem Bereich beschäftigt sind, grundlegend verbessern.

(Anton Pieper, 4 Seiten)

Download

 

Preis:  0,00

Der Freitag-Beilage: Der Schuh, der uns trägt. Wissenswertes zur Schuhbranche

Art.-Nr.: 2016-51

Erscheinungsjahr: 2016

Warme Winterstiefel, elegante Arbeitsschuhe oder bequeme Freizeitschuhe. Wussten Sie, dass wir in Deutschland im Durchschnitt jedes Jahr mehr als fünf Paar Schuhe pro Person kaufen? Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie und wo Ihre Schuhe hergestellt werden? Wir bei SÜDWIND gehen diesen Fragen seit nunmehr zwei Jahren nach.

Auf den folgenden Seiten werden einige Beispiele vorgestellt, die offenbaren, dass es entlang der Wertschöpfungskette von Schuhen häufig zu Arbeitsrechtsverletzungen kommt. Diese gravierenden Arbeitsbedingungen sind bei uns kaum bekannt. Wenn wir Schuhe kaufen, ist für uns meist nicht erkennbar, wo und wie sie hergestellt wurden. Mit unserer Arbeit möchten wir das ändern. Wir möchten das gesellschaftliche und politische Bewusstsein für notwendige Verbesserungen in der gesamten Schuh- und Lederproduktion schärfen.

Unser Ziel ist, dass sich die Arbeits- und Lebensbedingungen für die Menschen, die in diesem Bereich beschäftigt sind, grundlegend verbessern.

(Anton Pieper, 4 Seiten)

Download

 

Preis:  0,00

Wussten Sie, dass eine Kuh in Ihrem Schuh ist? Arbeit und Umweltbelastung für ein Paar Lederschuhe

Art.-Nr.: 2016-47

Erscheinungsjahr: 2016

Ziel des hauptsächlich mit Lederschuhen befassten Projekts ist es, „den Verbrauchern stärker bewusst zu machen, dass der gewählte Lebensstil mit Verantwortung einhergeht und dass durch ein entsprechendes Eintreten für Interessen in Kombination mit besseren, relevanten Informationen ein Kurswechsel herbeigeführt werden kann, der im Interesse der Menschenrechte letztlich die Arbeitsbedingungen und das Wohlergehen jener Personen verbessern wird, die sich weiter unten in der Produktionskette der Schuhindustrie befinden.“

(Anton Pieper u.a., 27 Seiten)

Download

Did you know there is a cow in your shoe? The labour and the environment behind a pair of leather shoes

Art.-Nr.: 2016-46

Year of publication: 2016

This report was produced as part of “Change Your Shoes” (CYS), a three-year Development Education and Awareness Raising (DEAR) project on social and environmental issues, organized by 15 European and 3 Asian organizations, with the financial support of the European Commission’s Directorate-General for International Cooperation and Development (DG DEVCO)1 Looking primarily at leather shoes, the aim of the project is: “consumers become more aware that the lifestyle choices come with responsibilities, and through advocacy enhanced by better and relevant information they can instigate policy change that, in the interest of human rights, will ultimately improve the working conditions and well-being of those further down the production chain in the shoe industry”.

(Anton Pieper and others, 24 Pages)

Download

A tough story of leather. A journey into the tanning industry via the Santa Croce District

Art.-Nr.: 2016-45

Year of publication: 2016

This report was produced as part of “Change Your Shoes” (CYS), a three-year Development Education and Awareness Raising (DEAR) project on social and environmental issues, organized by 15 European and 3 Asian organizations, with the financial support of the European Commission’s Directorate-General for International Cooperation and Development (DG DEVCO). Looking primarily at leather shoes, the aim of the project is: “consumers become more aware that the lifestyle choices come with responsibilities, and through advocacy enhanced by better and relevant information they can instigate policy change that, in the interest of human rights, will ultimately improve the working conditions and well-being of those further down the production chain in the shoe industry”. (see whole foreword in the report)

(Anton Pieper and others, 49 Pages)

Download

Online spenden