Publikationen

Trampling on workers rights. A snapshot on the Human Rights Due Dilligence performance of 23 companies in the gloabl footwear industry

Art.-Nr.: 2016-23

Year of publication: 2016

The Change Your Shoes-project (CYS) initiated a shoe company assessment to get a snapshot of where the shoe industry stands in regard to social sustainability and to provide a resource for consumers on which brands are doing more and which are doing less to combat problems occurring throughout the global supply chain concerning workers´ rights. Therefore, 23 companies with an influential presence on high streets across Europe have been assessed.

(Anton Pieper and others, 60 Pages)

Download

Labour on a shoestring. The realities of working in Europe’s shoe manufacturing peripheries in Albania, Bosnia-Herzegovina, Macedonia, Poland, Romania and Slovakia

Art.-Nr.: 2016-22

Year of publication: 2016

Often consumers in Western Europe believe that “Made in Europe” is a synonym for working conditions that are better than in production countries in Asia. This report shows that this is not always the case, and that problematic working conditions and very low wages in particular, are occurring endemically across global supply chains worldwide. In Europe’s lowwage countries, the clothing and shoe industry is notorious for poor pay and bad conditions.

We conducted research in six European low-wage production countries. We found that global shoe supply chains include low-wage countries in Europe as well as in other world regions, and that there are strong interlinkages between, for example, European and Asian shoe production and the industries’ distinctive roles in global supply chains.

(Anton Pieper and others, 32 Pages)

Download

Fact Sheet: Rechte von ArbeiterInnen mit Füssen getreten. Eine kurze Bestandsaufnahme zur Umsetzung der menschenrechtlichen Sorgfaltspflichten

Art.-Nr.: 2016-20

Erscheinungsjahr: 2016

Das Change Your Shoes-Projekt (CYS) hat eine Bewertung von Schuhfirmen durchgeführt, um einen Überblick über den aktuellen Stand der Schuhindustrie in Hinblick auf soziale und ökologische Standards zu bekommen. Zudem sollen KonsumentInnen Informationen darüber erhalten, welche Marken mehr und welche weniger unternehmen, um die Probleme in Bezug auf ArbeiterInnenrechte, die entlang der gesamten globalen Lieferkette bestehen, zu bekämpfen. 23 Firmen mit starker Präsenz auf den Einkaufsstraßen Europas wurden bewertet.

(Anton Pieper u.a., 6 Seiten)

Download

Fact Sheet: Harte Arbeit für wenig Geld. Die Arbeitsbedingungen in Europas Schuhproduktion in Albanien, Bosnien- Herzegowina, Mazedonien, Polen, Rumänien und der Slowakei

Art.-Nr.: 2016-19

Erscheinungsjahr: 2016

Den Ausdruck „Made in Europe“ verbinden viele westeuropäische KonsumentInnen mit der Vorstellung von besseren Arbeitsbedingungen, als sie in asiatischen Produktionsländern herrschen. Die Studie „Labour on a Shoestring“ zeigt auf, dass dies jedoch nicht immer der Fall ist: Problematische Arbeitsbedingungen und insbesondere sehr niedrige Löhne sind weltweit Bestandteile der globalen Lieferketten – so auch in Teilen Europas. Die Textil- und Schuhbranche der europäischen Niedriglohn-Länder ist berüchtigt für schlechte Arbeitsbedingungen und Unterbezahlung.

Wir haben in sechs europäischen Niedriglohn-Ländern geforscht und herausgefunden, dass es starke Verknüpfungen zwischen beispielsweise europäischer und asiatischer Schuhproduktion und deren unterschiedlichen Rollen in weltweiten Schuhherstellungsketten gibt.

(Anton Pieper u.a., 6 Seiten)

Download

Fact Sheet: Blut im Schuh. Was Politik und Unternehmen für eine faire und umweltfreundliche Schuh- und Lederproduktion ändern müssen

Art.-Nr.: 2016-15

Erscheinungsjahr: 2016

Die Globalisierung des Schuhhandels hat zu einer Produktionsverlagerung in Länder geführt, in denen unter Missachtung der Menschenrechte bei der Arbeit und unter unverantwortlichen sozialen und ökologischen Bedingungen gearbeitet werden muss. Unternehmen und Politik stehen in der Verantwortung, die Bedingungen dahingehend zu verbessern, dass die Menschenwürde geachtet und Errungenschaften des internationalen Arbeitsrechts nicht länger verletzt werden. Dazu gehören insbesondere die Zahlung von existenzsichernden Löhnen, das Beenden der verheerenden Umweltverschmutzung, die Abkehr von der giftigen Chromgerbung in der Lederproduktion sowie Transparenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

(Anton Pieper u.a., 4 Seiten)

Download

EU markets offer unfair products. Collected Report from 12 People’s Meetings

Art.-Nr.: 2016-11

Year of publication: 2016

With the ‘People’s meetings‘ the Change Your Shoes Project got input and ideas from European citizens in 12 EU countries to how the EU development and trade policy can improve conditions in the global shoe and garment industry.

(8 Pages)

Download

Tricky Footwork. The Struggle for Labour Rights in the Chinese Footwear Industry

Art.-Nr.: 2016-10

Year of publication: 2016

Low wages, involuntary overtime, insufficient protection from health and safety risks – these shortcomings are common in the global footwear supply chain. The present study analyses labour conditions in Chinese supplier factories which produce shoes for several European brands. The analysis of interviews with workers in three footwear factories in Guangdong Province, which have been carried out by SÜDWIND-partner Globalization Monitor at the end of 2015, give an alarming picture of footwear production in China, where state violence to suppress strikes for better labour conditions is not unusual.

The present study is a product of the international campaign Change Your Shoes. Eighteen European and Asian organisations have come together to raise awareness about problems in the production of leather and footwear. Research for the campaign was conducted in China, India, Indonesia, Eastern Europe, Italy and Turkey, with the aim of improving social and environmental conditions in the global leather and footwear industry.

(Anton Pieper and others, 36 Pages)

Download

Fact Sheet: So wird ein Schuh draus. Arbeitsbedingungen in der chinesischen Schuhindustrie

Art.-Nr.: 2016-09

Erscheinungsjahr: 2016

Dieses Fact-Sheet thematisiert die aktuelle Situation von ArbeiterInnen im chinesischen Schuhsektor und analysiert, wie es um Arbeitsrechte in der chinesischen Schuhindustrie derzeit bestellt ist.

(Anton Pieper, 4 Seiten)

Download

Preis:  0,00

So wird ein Schuh draus. Arbeitsbedingungen in der chinesischen Schuhindustrie

Art.-Nr.: 2016-04

Erscheinungsjahr: 2016

Niedrige Löhnen, unfreiwillige Überstunden, mangelnder Schutz vor Gesundheits- und Sicherheitsrisiken – diese Missstände sind in der Wertschöpfungskette von Schuhen weit verbreitet. Die vorliegende Studie untersucht die Arbeitsbedingungen in chinesischen Zulieferbetrieben, die für europäische Markenunternehmen produzieren.

Auf der Grundlage einer Befragung von Beschäftigten in drei Schuhfabriken in der chinesischen Provinz Guangdong, die vom SÜDWIND-Partner Globalization Monitor Ende 2015 durchgeführt wurde, entsteht ein alarmierendes Bild der Schuhproduktion in China, wo es nicht selten zum Einsatz von staatlicher Gewalt kommt, um Streiks für bessere Arbeitsbedingungen zu unterdrücken.

Die vorliegende Studie ist im Rahmen der internationalen Kampagne „Change Your Shoes“ entstanden, im Zuge derer 18 europäische und asiatische Partnerorganisationen auf Missstände in der Schuh- und Lederproduktion aufmerksam machen. Recherchen in China, Indien, Indonesien, Osteuropa, Italien und der Türkei sind Grundlage der Kampagne, die zum Ziel hat, grundlegende Verbesserung der sozialen und ökologischen Bedingungen in der globalen Leder- und Schuhindustrie voranzubringen.

(Anton Pieper u.a., 40 Seiten)

Download

Anzahl Preis
ab 1 Stück  5,00
ab 10 Stück  3,00

Fact Sheet Giftiges Leder. Die Auswirkungen der Lederproduktion auf Mensch und Umwelt

Art.-Nr.: 2015-34

Erscheinungsjahr: 2015

Dieses Infoblatt gibt einen Einblick in die Lederproduktion, besonders den Gerbprozess und seine Folgen für Mensch und Umwelt. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Chromgerbung, da der überwiegende Anteil des Leders heutzutage mit Chrom gegerbt wird.

(Anton Pieper u.a., 4 Seiten)

Download

Preis:  0,00

Online spenden