Sprache wählen

 

Aktuelle Termine

23. Mai 2017, Berlin

Zukunftskongress "25 Jahre TransFair - Handel neu denken"

mehr

25. Mai 2017, Berlin

36. Deutscher Evangelischer Kirchentag - Ein neuer Welt-Zukunftsvertrag. Die UN-Nachhaltigkeitsziele verändern unser Leben

mehr

26. Mai 2017, Berlin

36. Deutscher Evangelischer Kirchentag - EINEWELT – Unsere Verantwortung. Globalen Handel gerecht und fair gestalten am Beispiel Kakao

mehr

26. Mai 2017, Berlin

36. Deutscher Evangelischer Kirchentag - Ohne Profit keine Zukunft? Eine Wert-Schätzung

mehr

07. Juni 2017, Berlin

Konferenz: „Das Global Forum on Migration and Development 2017 – zentrale Herausforderungen und Erwartungen“

mehr

19. Juni 2017, Bonn

Grenzen (im Denken) überwinden. Migration und Entwicklung im 21. Jahrhundert

mehr

Neuer Flyer

„Auf zu einem UN-Treaty!“

Handels- und Investitionsschutzabkommen erleichtern Unternehmen den Zugang zu Märkten und Rohstoffen und schützen ihre Interessen mit einklagbaren Rechten. Für den Schutz der Menschenrechte bei weltweiten Unternehmenstätigkeiten konnte sich die Staatengemeinschaft dagegen bislang nur auf die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte einigen. Diese sind kein völkerrechtlich bindender Vertrag, sondern ein Empfehlungskatalog, der in verschiedenen Staaten unterschiedlich und in den meisten Fällen nicht sonderlich ehrgeizig umgesetzt wird.

Gemeinsam mit weiteren Organisationen setzt sich SÜDWIND daher für einen UN-Treaty ein - ein internationales Abkommen zu Wirtschaft und Menschenrechten. Es soll für die Vertragsparteien verbindlich sein, klare Regeln für Unternehmen schaffen und den Betroffenen von Menschenrechtsverletzungen Klagemöglichkeiten eröffnen.

Ein neuer Flyer informiert Interessierte aus der Zivilgesellschaft über den noch in den Anfängen steckenden UN-Prozess zum Abkommen.

Weitere Informationen:
http://www.cora-netz.de/cora/treaty/


Bankverbindung:
KD-Bank
Konto-Nr.: 99 88 77
BLZ: 350 601 90
IBAN: DE45 3506 0190 0000 9988 77
BIC: GENODED1DKD

###SPENDEN###

SÜDWIND lebt von der Unterstützung seiner Mitglieder, Förderer und SpenderInnen. Bitte setzen auch Sie sich mit SÜDWIND für wirtschaftliche, soziale und ökologische Gerechtigkeit weltweit ein.

Denn dann können wir unabhängig bleiben und die Ergebnisse unserer Arbeit auch weiterhin kostenfrei zum Download anbieten.