Inhalt Footer
Blog

Djibouti: Chinesische Investitionen in globale Handelsrouten

Djibouti: Chinesische Investitionen in globale Handelsrouten

Viele Milliarden Euro sind in den vergangenen zehn Jahren von China in Infrastrukturprojekte, vor allem Häfen, Straßen und Eisenbahnverbindungen, investiert worden. Doch das Projekt der Neuen Seidenstraße verfolgt nicht nur wirtschaftliche, sondern auch geopolitische und militärische Ziele. Ein Beispiel hierfür sind die Investitionen in Djibouti, ein kleines Land im Nordosten Afrikas 

Lesen Sie auf unserem Blog den gesamten Beitrag!

Zum Beitrag

Fotocredits: Paul Kagame / flickr.com

Autor*innen

 Weitere Beiträge der Autor*innen finden Sie hier: 

Hier finden Sie Beiträge von
externen Autor*innen oder ehem. Mitarbeitenden
Publikationen